Umzug von Virtual Server 2005 R2 auf Hyper-V

Die letzten Tage habe ich etwas Zeit damit verbracht, unsere VMs mit diversen Entwicklungsumgebungen und Betriebssystemen (Win2k Prof+Server, WinXp, Win2k3 Server) auf unserem Virtualisierungsserver von Virtual Server 2005 R2 x64 unter Win2k3 Server x64 auf den Hyper-V mit Win2k8 Server R2 hoch zu hieven.

Dabei haben sich folgende best practices ergeben:

  1. Sichern, sichern, sichern und Kopien anlegen  – bevor man umzieht.
  2. Screenshots von den Einstellungen der virtuellen Maschinen erstellen – man kann die meisten Einstellungen auch nachher noch aus den vmc Dateien auslesen, aber ein Screenshot ist doch schöner als XML, oder?!
  3. Man sollte unbedingt die Virtual Machine Additions vorher unter Software deinstallieren.  Vor allem bei den Win2k Prof Maschinen hatte ich da ein paar Problemchen, weil sie eben nicht sauber deinstalliert waren. Und es ist ziemlich mühsam, das hinzubiegen, wenn man zunächst nach dem Umzug die Maus und bestimmte Tasten(-Kombinationen) nicht verfügbar sind.

Wo ich noch nicht so ganz die richtige Lösung habe ist der Punkt Netzwerkkarte. Da sich durch den Umzug auf den Hyper-V die Hardware ändert (- neue Aktivierung bei den Guests), wird zwar eine neue Netzwerkkarte eingebunden, aber die alte aus dem VS2005 gurkt da auch noch irgendwo rum.
Das habe ich bisher ignoriert und hatte damit noch keine Schwierigkeiten. Besser ist wohl aber, wenn man das Relikt dann noch irgendwann beseitigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: